Startseite
    Storys
    Tagebuch
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

    erinn
    - mehr Freunde

   10.01.14 14:27
    vereinfacht gesagt.
   27.02.14 11:58
    danke für deinen beitrag
   26.05.14 18:22
    Mein herzliches Beileid.
   26.05.14 20:08
    Nun, um Beileidsbekundun
   28.05.14 11:35
    Ich finde es schade, das
   25.04.16 10:37
    yw64I4 mpcvilzcvudb, [u

http://myblog.de/lebenssuppe

Gratis bloggen bei
myblog.de





Entwöhnung

Er hing an der Flasche. Er wollte nicht, aber er tat es. Immer öfter in immer kürzeren Zeitabständen. Was tun? Wie sich verhalten? Auflehnung alleine half nicht. Auch seine Hilferufe verhallten ungehört. Also verweigern, oder sich mit der Situation abfinden? Sich arrangieren und auf bessere Zeiten hoffen? Es war ein Widerstreit sich wiedersprechender Gefühle und er hatte keine Ahnung, wie lange er noch die Kraft besaß, sich zu widersetzen, immer wieder neu, Tag für Tag.

Schlussendlich war Mutter die Stärkere. Sie entwöhnte ihn ihrer Brust und gewöhnte ihn an die Flasche.

Scheiß Leben.

29.12.13 16:29
 
Letzte Einträge: Gehobenes Deutsch für Tiefstapler, Upanischaden, Selbsterkenntnisdilemma, Selbstmord


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


schmetterlingslarve / Website (29.12.13 18:16)
Schnuller sind auch so eine Sache... erst gewöhnt man es ihnen mühselig an, um es dann ihnen wieder abzugewöhnen :/


(8.1.14 22:34)
das stimmt!!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung